Kreppbänder haben viele Vorteile

Kreppbänder haben viele Vorteile

Interview mit Hüseyin Arabaci über den Einsatz und die Eigenschaften von unseren Kreppbändern.



Wo kommen Kreppbänder zum Einsatz?

Hüseyin Arabaci: Es gibt zahlreiche Anwendungen, in denen die besonderen Eigenschaften dieses Trägermaterials gefragt sind. Die Lackiertechnik gehört zu den häufigsten Feldern. Denn hier ergänzen sich die technischen Eigenschaften des Kreppbandes und ihr positives Handling in idealer Weise. So wird beim Abkleben vorwiegend manuell gearbeitet. Das bedeutet, dass der Mitarbeiter seine Hände einsetzt, um das Material zu verarbeiten. Und dabei bietet das Kreppband eine hervorragende Basis. Es ist ohne zusätzliches Werkzeug zu verarbeiten und sichert dennoch die geforderte Haftung und Beständigkeit.

In der Regel denkt der Laie bei dem Begriff Krepp an Papier...

Hüseyin Arabaci: Unsere Papierabdeckbänder basieren auch heute noch auf Papier. Allerdings wird das Material im Produktionsprozess in verschiedenster Weise veredelt. Dazu gehört u.a. eine Imprägnierung des Trägers, um es wasserfest zu machen oder die Beschichtung mit einem speziellen Lack auf der Rückseite. So schaffen wir es, die geforderten Eigenschaften im fertigen Produkt zu erreichen. 

Welche Eigenschaften werden denn im Lackierprozess verlangt?

Hüseyin Arabaci: Das kommt immer auf die Anwendung an. Während Spot-Lackierungen meist geringe Anforderungen an Temperaturverhalten und Klebekraft stellen, sind komplexere Lackaufbauten deutlich anspruchsvoller. Die hier eingesetzten höheren Temperaturen, aber auch große und damit schwere Abdeckpapiere, die befestigt werden müssen, sowie teilweise erheblicher Materialschrumpf durch Restfeuchte während des Trocknungsprozesses verlangen nach ganz anderen Abdeckbändern. Oder nehmen sie den Einsatz in der Strahlkabine. Auch hierfür haben wir Klebebänder auf Papierbasis, die sich in diesem Prozess hervorragend einsetzen lassen.

Gibt es Grenzen bzw. Einschränkungen bei der Anwendung von Kreppbändern?

Hüseyin Arabaci: Seine Stärken spielt das Kreppband vor allem in der einfachen Verarbeitung und den vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten aus. Für anspruchsvolle Mehrfarblackierung haben wir zusätzlich Spezialprodukte im Sortiment.

Für Abdeckarbeiten bei der Lackierung von langen, geraden Linien empfehlen wir sehr dünne und dehnungsarme Abdeckbänder, wie z.B. spezielle Klebebänder mit PET-Trägern (tesa® 51108) oder sehr dünnen Papierträgern (tesa® 4334). Dadurch erzielt man sehr flache und exakte Farbkanten.

Wenn es um Abdeckarbeiten für Radien geht haben wir zusätzlich sehr anschmiegsame und dehnungsreiche Klebebänder im Sortiment wie z.B. unsere Klebebänder mit PVC Trägern (tesa® 4174), die es ermöglichen, auch engste Radien exakt abzukleben.  

Zur Person:

Hüseyin Arabaci arbeitet seit 2012 als Internationaler Produktmanager Masking bei der tesa SE. Bereits seit 2002 sammelte der Diplom-Kaufmann (FH) seine berufliche Erfahrung in mehreren Positionen bei tesa. Zuvor studierte der 43-jährige an der Fachhochschule Bielefeld und der University of West Florida, USA. Der Familienvater hat zwei Kinder und lebt in der Nähe von Norderstedt.

Mehr lesen

Sie haben weitere Fragen an Hüseyin Arabaci? Nehmen Sie hier Kontakt mit ihm auf.

Hüseyin Arabaci

International Product Manager Masking Solutions

Sprechen Sie mich an