Wall Paint: A Creative Talent

Wandfarbe: Das Kreativ-Talent

Trends

Individuelle Wandgestaltung ist leichter, als man denkt, und mit ein paar Kniffen wird das eigene Zuhause zur Bühne eines grossflächigen Kunstwerks.

Text Alexandra Beck-Berge

1. Bevor Sie anfangen

Damit nach dem Streichen alles perfekt ist, sollten Sie für sich vorher ein paar Dinge klären. Denn eine gute Vorbereitung ist schon das halbe Gelingen.

2. Die richtige Wandfarbe auswählen

Welchen Untergrund möchte ich streichen?
Tapete, Holz, Stein usw.

Benötige ich eine Grundierung?
Tiefgrund reduziert zum Beispiel die Saugfähigkeit des Untergrundes.

 

Welchen Ansprüchen muss die Farbe gerecht werden?
Zum Beispiel Wasser- oder Scheuerbeständigkeit

 

Wie gut muss die Farbe decken?
Besonders günstige Farben hinterlassen oft ein fleckiges Streichergebnis.

 

Bestehen Allergien gegen bestimmte Inhaltsstoffe?
Bei kleinen Kindern auf Farben ohne Weichmacher und Lösungsmittel achten.

3. Die richtige Ausrüstung zusammenstellen

  • Das passende Klebeband für meine Anwendung
  • Pinsel und Farbrolle (mit Teleskopverlängerung)
  • Farbwanne und Abstreifgitter
  • Leiter und Schutz für die Kleidung und Möbel​

4. Tipps und Tricks rund ums Streichen

  • Der Untergrund muss sauber, trocken und staubfrei sein; sonst halten weder Malerband noch Farbe vernünftig.
  • Lampen und Steckdosen vor dem Abkleben abnehmen.
  • Das Malerband sorgfältig und gleichmäßig an den Untergrund andrücken.
  • Auf eine gleichmässige Verteilung der Farbe achten.
  • Noch bevor die Farbe vollständig getrocknet ist, das Klebeband abziehen!
  • Das Malerband in einem 45°-Winkel von der Wand ziehen – das ist schonender für den Untergrund.​

Die perfekte Farbkante

Damit ihre persönliche Wanddekoration einen perfekten Rahmen erhält, sind scharfe Farbkanten ohne Unterläufer – so nennt man die fiesen Farbausfransungen, die entstehen, wenn Malerband nicht eng genug and der Wand anliegt – ein absolutes Muss.

Wall Paint: A Creative Talent Creative Idea

© tesa

Das brauchen wir:

Vorlage und stabile Pappe für die Schablonen, Bleistift, Lineal, Schere, Geodreieck, Lot, Pinsel, Malerrollen, Wandfarbe in drei Tönen (hier: Schöner Wohnen Farbe 043 L 08, 116 K 20, S 1565 – B), tesa® Masking Tape Perfect 50 mx 30 mm

Und so wird’s gemacht:

Wall Paint Background
1. Schablonen nach Schemazeichnung in Originalgrösse aus Pappe anfertigen. Lot an der farbig grundierten Wand befestigen und danach ausgerichtet das Muster mithilfe der Schablonen mit Bleistift anzeichnen.

© tesa

Wall Paint Background Creative Idea 3
2. Mit den weiteren Vorlagen ebenso verfahren. Schablone mit einem Stück Malerband befestigen damit sie nicht verrutscht.

© tesa

Wall Paint Background Creative Idea 4
3. Die erste rote Fläche mit Malerband abkleben.

© tesa

Wall Paint Background Creative Idea 5
4. Zuerst in der abgeklebten Fläche rundum die Kanten malen.

© tesa

Wall Paint Background Creative Idea 6
5. Dann die Fläche mit der Rolle ausmalen und leicht antrocknen lassen.

© tesa

Wall Paint Background Creative Idea 7
6. Das Malerband abziehen. Vorgang wiederholen, bis alle roten Flächen gemalt sind.

© tesa

Wall Paint Background Creative Idea 8
7. Nach dem Trocknen die weiss zu malenden Flächen abkleben.

© tesa

Wall Paint Background Creative Idea 9
8. Innere Kanten rundherum mit dem Pinsel streichen, Flächen mit der Rolle ausmalen, Farbe leicht antrocknen lassen und das Malerband abziehen. So fortfahren, bis alle Flächen ausgemalt sind.

© tesa

"Das ist eine Wanddekoration, wie sie mir gefällt: grafische Muster als Wandbild. Mit unseren Kniffen rund um Wandfarbe und Abkleben lässt es sich easy zu Hause nachmachen."

Alexandra Beck-Berge

DIY-Expertin

tesa Trick: Keine Farbunterläufe bei Raufaser

Wer es schon einmal probiert hat, weiss: Saubere Kanten auf Raufasertapete sind ein Ding der Unmöglichkeit – es sei denn, man kennt diesen Trick! 

Wall Paint White

© tesa

Das brauchen wir:

Malerband, Pinsel, Wandfarbe im Tapetenfarbton und in der Akzentfarbe

Und so wird’s gemacht:

  • Kleben Sie den gewünschten Bereich mit dem Malerband ab.
  • Streichen Sie die Kante im Tapetenfarbton vor, damit sich eventuelle Lücken unterhalb des Abklebebandes füllen.
  • Die Farbe trocken lassen und dann den Akzentfarbton auftragen.
  • Diesen Anstrich ebenfalls antrocknen lassen, dann das Malerband abziehen. 
  • Fertig sind scharfe Kanten ohne Unterläufer!